Ursprung

Aus dem Ebersberger Forst

Silenca hat seinen Ursprung in einem Grundwassersee des Ebersberger Forsts, tief unter der Erdoberfläche verborgen und daher gut vor Umwelteinflüssen geschützt. Vor unendlich langer Zeit ist es als Niederschlag gefallen und sammelte sich nach seinem Weg durch Erd- und Gesteinsschichten schließlich als unterirdischer Wassersee – unserer Quelle. Die zahllosen Schichten fungieren dabei als Filter und natürlich Reinigungsschicht, geben aber auch wertvolle Mineralien an das Wasser ab. Viele Wässer brauchen Jahrzehnte, manchmal sogar Jahrhunderte, bis sie in der Quelle als Mineralwasser „ankommen“ und dort dann lagern.

Durch behutsame Bohrungen haben wir den reichen Wasserschatz unter uns entdeckt und fördern heute quellreines Mineralwasser aus der Tiefe. Gut genug für unsere Produkte und für unsere Schweiger-Biere.

Qualität

Natürliches Mineralwasser aus der Tiefe

Mineralwasser ist eines der reinsten Lebensmittel. Und das einzige, das staatlich anerkannt werden muss, bevor es den Namen „Mineralwasser“ führen darf. Darin liegt sein wesentlicher Qualitätsunterschied z.B. zu Tafelwasser, das meist von geringerer Qualität ist. Die hohe Qualität unseres Mineralwassers wird vor allem dadurch sicher gestellt, dass es seinen Ursprung im Grundwassersee, einem natürlichen Wasserreservoir unterhalb des Landschaftsschutzgebiets Ebersberger Forst hat. Dieser Umstand sicherte unserem Silenca auch seine staatliche Anerkennung als Mineralwasser.

Zwischen der Erdoberfläche und dem Wasserreservoir in der Tiefe sorgen in unserem Fall verschiedene Schichten von Erde, Ton-, Stein- und Sand für einen natürlichen Filterungsprozess. Sie filtern beim Versickern das Oberflächenwasser und binden damit die Fremdstoffe. Gleichzeitig reichern sich Mineralstoffe aus diesen Schichten bei diesem Vorgang im Wasser an, in unserem Fall vor alle, Magnesium und Calcium. In dieser Konstellation gibt es diese Zusammensetzung nur bei Silenca. Was ihr davon habt: Qualität, die schmeckt und für Wohlbefinden sorgt: